Vorstellung Serie 5 Heft 3

Die Salonwagen bei der Deutschen Reichsbahn

Führungszug MfV:
Stabswagen, Speisewagen

Leseprobe

"... Beim Wagenpark des Führungszuges handelt es sich um keine Neukonstruktionen, sondern es wurden vielmehr die bekannten Ausrüstungs- und Gestaltungskomponenten vom Regierungszug wiederverwendet. Aus diesem Grund wird dem Leser gelegentlich der Querverweis zu den Regierungsfahrzeugen begegnen.
Bei den Rohbauten des Wagenkastens handelt es sich um eine in Stahlleichtbauweise hergestellte selbsttragende Schweißkonstruktion. Der Rahmen des Untergestells bildet mit dem Wagenkasten eine verwindungsfeste Einheit und ist nach dem Prinzip der Röhrenbauweise gestaltet. Mit einer Länge von 24.580 mm über die Puffer entsprechen die Fahrzeuge aus dem Baujahr 1967 dem Grundtyp des Einheitsreisezugwagens Typ Y und die Fahrzeuge mit den Baujahren 1977 und 1978 dem des Standardreisezugwagens Typ Y/B 70.
Die Wagen waren nur für den Einsatz auf den RIC-Strecken mit 1435 mm Spurweite bestimmt. Ein Übergang auf das Breitspurnetz der Sowjetunion war nicht vorgesehen. Für diesen Fall konnte auf den 21 Fahrzeuge umfassenden Wagenpark des Regierungszuges zurückgegriffen werden.
Als Kupplungseinrichtung steht eine UIC-Schraubenkupplung zur Verfügung. Untereinander bzw. mit dem Triebfahrzeug können die Wagen mit einer 13poligen UIC-Leitung und einer elektrischen Heizleitung 800 A verbunden werden.   ..."

Zahlen und Fakten

erschienen als
zweite Auflage im Mai 2002
20 Seiten
25 Bilder
7 Tabellen
4 Skizzen

Einsatzzeitraum

1977 bis 1998

Erwähnte Baureihen

Salon
Salon 837
WG 837

Bezug zu

Sonderzug
Einheitsreisezugwagen Typ Y
Standardreisezugwagen Typ YB/70
Serie 1 Heft 1
Serie 2 Heft 1 
DIE-Verkauf

Designed with Mobirise - Visit site