Vorstellung Serie 6 Heft 2

Die Bahndienstwagen bei der Deutschen Reichsbahn

Einheitshilfszug

Leseprobe

"... Nach Abschluss des Aufbaus der Aufenthaltswagen für alle geplanten Hilfszüge in den Jahren 1977 und 1978 begann im Jahr 1978 auch die Fertigstellung der Energieversorgungswagen und der Gerätewagen. Bis September 1979 verließen 32 derartige Wagen das Werk Potsdam, wobei das Gesamtprogramm von jeweils 49 Fahrzeugen im Jahr 1980 abgeschlossen werden sollte.
Die Ausstattung der Reichsbahndirektionsbezirke Berlin und Cottbus war bis September 1979 bereits abgeschlossen.
Die Deutsche Reichsbahn verteilte ihre neu gebauten Einheitshilfszüge in den Bahnbetriebswerken auf dem gesamten Streckennetz so, dass ein Hilfszug innerhalb eines Aktionsradius zwischen 50 und 75 Kilometer um seinen eigenen Standort unter Einhaltung der Zeitvorgaben mühelos anrücken konnte. So war beispielsweise der Hilfszug des Bw Dresden bis zu sechzig Kilometer um den Standort Dresden von Großenhain Berliner Bahnhof bis Bad Schandau und von Schwepnitz bis Altenberg einzusetzen.  ..."

Zahlen und Fakten

erschienen im April 2003
28 Seiten
33 Bilder
10 Tabellen
3 Skizzen

Einsatzzeitraum

1977 bis 2003

Erwähnte Bauarten

Dienst
Gbrrs

Bezug zu

Rekowagen
Gedeckte, zweiachsige Güterwagen
DIE-Verkauf

How to create a free website - See here